Die HTML-Fee

 

 

 

Hier sind meine


Blumenkohlauflauf

Gemüsekuchen

Süßes Weißbrot

Erdnussbrot

Kinderschokoladepudding

Waffeln

Frikadellen

Streuselkuchen

Weißkohleintopf

Waffeln

 

Zutaten:

200 g Butter oder Sahne
160 g Zucker
3 Eier
350 g Mehl
1 P. Vanillezucker
1/2 P. Backpulver
1 P. Vanillepuddingpulver
~ 1/4 lMilch (für weiche Waffeln) oder
Mineralwasser (für knusprige Waffeln)

 

 

 

Zubereitung:

Butter/Sahne, Vanillezucker und Zucker schaumig schlagen. Eier unterrühren. Mehl und Backpulver nach und nach durchgesiebt dazugeben. Vanillepuddingpulver untermischen. Nach und nach die Milch oder das Mineralwasser unterrühren. Portionsweise im Waffeleisen backen.

Streuselkuchen

 

Zutaten:

Für den Boden:

 

4 Eier
220 g Zucker
200 g Mehl
1 P. Vanillezucker
1 TL Backpulver

 

 

 

 

Für die Streusel:

 

200 g Butter
220 g Zucker
400 g Mehl

 

 

 

Außerdem:

 

200 ml Sahne

 

 

 

Zubereitung:

Die Zutaten für den Boden verrühren und auf ein Backblech geben.

Die Zutaten für die Streusel krümelig verkneten und auf dem Boden verteilen

Bei 160 ° C Heißluft ca. 20 bis 30 Minuten uaf der unteren Schiene backen, damit die Streusel nicht zu dunkel werden. Den Kuchen aus dem Ofen holen und mit der Sahne beträufeln.

Kinderschokolade-Pudding

 

Zutaten:

500 ml Milch
50 g Stärkemehl
35 g Zucker
50 g Kinderschokolade (ca. 3 Riegel)

 

 

Zubereitung:

Den Pudding kann man klassisch auf dem Herd oder schnell in der Mikrowelle zubereiten.

Auf dem Herd: Von der Milch 50 ml abnehmen und mit der Stärke und dem Zucker glattrühren. Die restliche Milch mit den zerbröckelten Schokoriegeln zum Kochen bringen, Stärkemischung einrühren und unter Rühren bei leichter Hitze "köcheln" lassen, bis die Masse andickt.

In der Mikrowelle: Im Tupper-Mix-Max die Milch mit der Stärke und dem Zucker verschütteln. In die Tupper-Microkanne die Schokoriegel bröckeln und die Milchmischung darübergießen. 3 x 3 Minuten bei 600 Watt "kochen", dazwischen immer gut mit dem Tupper-Schneebesen durchrühren.

Erdnussbrot

 

Variante 1

 

 

Zutaten:

200 ml Milch
375 g Mehl
200 g Erdnüsse, gemahlen
30 g Butter
30 g Zucker
1/2 Teelöffel Salz
20 g Hefe

 

 

Zubereitung:

Die Zutaten in den Brotbackautomaten füllen. Achtung, aufpassen, dass das Salz nicht mit der Hefe in Berührung kommt, sonst geht die nicht richtig auf! Mit Einstellung "normal" und "hell" ein Brot backen oder nur den Teig kneten lassen und dann in einer Kastenform im vorgeheizten Backofen bei 200 °C eine gute halbe Stunde backen.

Eine Stäbchenprobe machen, d. h. einen Zahnstocher oder einen Schaschlikspieß in den Teig stecken und wieder rausziehen. Wenn Teig daran klebt, weiterbacken und in 5-Minuten-Abständen wieder kontrollieren.

 

 

 

 

Variante 2 (die schnelle *g*)

 

 

Zutaten:

1/2 Packung Backmischung für Weißbrot (z. B. von Aldi)
200 g Erdnüsse, gemahlen
20 g Zucker

 

 

Zubereitung:

Die halbe Backmischung laut Packungsanweisung in den Brotbackautomaten füllen, mit den Erdnüssen und dem Zucker. Mit Einstellung "normal" und "hell" ein Brot backen oder nur den Teig kneten lassen und dann in einer Kastenform im vorgeheizten Backofen bei 200 °C eine gute halbe Stunde backen.

Eine Stäbchenprobe machen, d. h. einen Zahnstocher oder einen Schaschlikspieß in den Teig stecken und wieder rausziehen. Wenn Teig daran klebt, weiterbacken und in 5-Minuten-Abständen wieder kontrollieren.

Süßes Weißbrot ("Stuten")

 

Zutaten:

300 ml Milch
450 g Mehl
30 g Butter
6 Esslöffel Zucker
1 Teelöffel Salz
20 g Hefe

 

 

Zubereitung:

Die Zutaten in den Brotbackautomaten füllen. Achtung, aufpassen, dass das Salz nicht mit der Hefe in Berührung kommt, sonst geht die nicht richtig auf! Mit Einstellung "normal" und "hell" ein Brot backen oder nur den Teig kneten lassen und dann in einer Kastenform im vorgeheizten Backofen bei 200 °C eine gute halbe Stunde backen.

Eine Stäbchenprobe machen, d. h. einen Zahnstocher oder einen Schaschlikspieß in den Teig stecken und wieder rausziehen. Wenn Teig daran klebt, weiterbacken und in 5-Minuten-Abständen wieder kontrollieren.

Gemüsekuchen mit Schinken

 

Zutaten:

3 Platten Tiefkühl-Blätterteig (180 g)
1 Bund Frühlingszwiebeln
250 g Zucchini
250 g Möhren
(oder 500 g anderes Gemüse)
Salz
100 g gekochter Schinken
3 Eier
125 g Sahne (geht für Kalorienbewußte auch mit Milch *g*)
Pfeffer
Mehl zum Ausrollen

 

 

 

Zubereitung:

Die Blätterteigplatten aus der Packung nehmen und nebeneinander auftauen lassen. Das Gemüse putzen, waschen und klein schneiden. Nach Sorten getrennt in Salzwasser 3 bis 6 Minuten blanchieren. Gut abtropfen lassen. Schinken in Streifen schneiden. Eier und Sahne verquirlen, kräftig würzen. Den Blätterteig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn ausrollen. Die Form darauf stellen, mit großzügigem Rand ausschneiden. Teigreste zu langen Streifen schneiden. Die Form mit kaltem Wasser ausspülen, den Teig hineinlegen und am Rand vorsichtig festdrücken. Überstehenden Teig abschneiden. Gemüse und Schinken in die Forum gegeben, die Eiersahne draüber verteilen. Die Teigstreifen auflegen, mit etwas Eiersahne aus der Form bepinseln. Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 225 °C etwa 35 Minuten backen.

Frikadellen, leicht gemacht
(Rezeptmischung aus Babyzimmer-Tipps, Pro7-Koch-Tipps und Gina-Inspiration *g*)

 

Zutaten:

500 g Hackfleisch
1 Beutel Zwiebelsuppe
2 Semmelknödel im Kochbeutel
1 Ei
Ketchup

 

 

 

Zubereitung:

Die Semmelknödel in lauwarmen Wasser einweichen. Am leichtesten geht das, wenn man die Beutel öffnet und den Inhalt in ein feines Sieb gibt, das man in eine mit Wasser gefüllte Schale hängt. Dann kann man nach ca. 10 Minuten das überschüssige Wasser mit einem Löffel rausdrücken. Ansonsten drückt man die Beutel zwischen den Händen aus und öffnet sie dann.

Das Hackfleisch mit dem Zwiebelsuppenpulver mischen. Einen guten Schuß Ketchup unterrühren. Die eingeweichten Semmelknödel und das Ei unterkneten.

Frikadellen formen und entweder in der Pfanne braten oder im Backofen garen. Dazu die Frikadellen auf ein Backblech legen und ca. 30 Minuten bei 200°C backen.

Fettarmer wird es, wenn man die Frikadellen auf ein gelochtes Pommesblech, eine Alu-Grillschale oder "Knusper-Fritt- Backpapier" legt, diese auf den Grillrost in der Mitte des Backofens stellt und eine Etage tiefer die Fettpfanne stellt. Dann kann das auslaufende Fett durch die Löcher auf die Fettpfanne tropfen oder wird vom Backpapier aufgesaugt..

Weißkohleintopf

 

Zutaten:

1 kg Weißkohl
ca. 6 Kartoffeln (je nach Wunsch gewürfelt oder in Scheiben)
500 g Hackfleisch
1 Packung Schmelzkäse
etwas Gemüsebrühepulver

 

 

 

Zubereitung:

Weißkohl achteln und mit der Küchenmaschine häckseln, waschen. Zusammen mit den Kartoffeln in einen Schnellkochtopf geben. Etwas Gemüsebrühepulver und ca. 250 ml Wasser draufgeben. 8 bis 9 Minuten garen.

In der Zwischenzeit das Hackfleisch in einer Pfanne anbraten, mit etwas Gemüsebrühepulver würzen.

Schnellkochtopf abdampfen lassen, eine Packung Schmelzkäse in der Soße schmelzen lassen. Hackfleisch untermischen, fertig!

Blumenkohlauflauf

 

Zutaten:

1 Blumenkohl
500 g Hackfleisch
1 Packung passierte Tomaten
1 Packung Sahne
1 Packung geriebenen/gestiftelten Käse

 

 

 

Zubereitung:

Den Blumenkohl in Röschen teilen und im Dampfkochtopf mit etwas Salzwasser und einem Schuss Milch (damit die Farbe erhalten bleibt) ca. 5 Minuten dünsten. Wenn es ein kleiner Blumenkohl ist, kann man ihn auch ganz lassen.

Das Hackfleisch in der Pfanne gut anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprika oder etwas Gemüsebrühepulver würzen. In eine feuerfeste Form geben.

Die passierten Tomaten mit der Sahne vermischen. Die Hälfte auf das Hackfleisch geben.

Den Blumenkohl abschütten und auf dem Hackfleisch verteilen. Das restliche Tomaten-Sahne-Gemisch darübergeben. Mit dem Käse bestreuen und im Backofen bei 200°C ca. eine halbe Stunde überbacken.

Für das Foto habe ich ein Blumenkohl-Broccoli-Mix benutzt, das war auch sehr lecker!

Guten Appetit!

© by Gina